Chateauneuf du Pape 2007

Ich hatte vorhin das Vergnügen, drei Chateauneuf du Pape von 2007 zu verkosten. Diesmal muss man Robert Parker recht geben, 2007 ist ein mehr als herausragender Jahrgang.

Der Clos St. Jean begeistert mit einer fantastischen Fruchtigkeit. Dezente Kräuternoten runden diesen Wein ab. Die Tanninstruktur ist nicht besonders ausgeprägt, so dass dieser Wein schon in den nächsten Jahren einen erfreuen wird.

Der 2007er Chateau de Beaucastel ist unheimlich massiv. Nicht so international im Stil, dominieren Garrigue-Noten und kräftige Tannine. Dieser Wein beeindruckt absolut und man spürt sofort, dass man einen ganz großen Wein trinkt, der viel von seinem Potential zeigt, aber noch so manches hinter den Tanninen verbirgt.

Als dritten Chateauneuf konnte ich noch den Clos des Papes 2007 verkosten und die Flasche als Souvenier mitnehmen. Dieser Wein ist pure Gänsehaut. Massive Tannine, gepaart mit einer unheimlichen Frucht. Seine Kräuternoten schmecken, wie die Landschaft aussieht. Der Clos des Papes 2007 ist perfekt!

Foto

Aber nicht nur Chateauneuf du Pape rockt in diesem Jahrgang. Der „Bouquet des Garrigues“ von Clos du Caillou ist richtig gut. Dunkel, dicht und dunkle Beeren. Und wie der Name verspricht, kräftige Garrigue-Noten. Ein toller Wein, der in ein paar Jahren richtig Spaß machen wird.

Und einen Wein gibt es noch. „Valbelle“ von Château Saint Cosme. Dieser Gigondas ist einer der Besten, die ich je getrunken habe. Er ist so konzentriert, so tanninreich, dass er noch viele Jahre in den Keller gehört. Und da hat man dann einen Wein, der, wenn man ihn betrachtet, einen auf die Zukunft freudig warten lässt. Da ist auch eine Wirtschaftskrise nur noch halb so schlimm. 😉

Fazit: Unbedingt 2007er von der südlichen Rhône kaufen. Da machen alle Weine Spaß.

Von meinem iPhone gesendet

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Chateauneuf du Pape 2007

  1. Anonymous schreibt:

    Sehe ich genau so. Ich war schon im M??rz auf einer Rhone 07 Verkostung und die Teile haben mich so ??berzeugt, dass ich da einen nicht unerheblichen Geldbetrag gelassen habe. Einige Gigondas von St.Cosme habe ich auch mitgenommen, u.a Valbelle. Ich freue mich schon jetzt darauf, die Teile irgendwann zu ??ffnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s